Auf knapp der Hälfte des Truppenübungsplatzes Allentsteig besteht akute Gefährdung durch Blindgänger. Zur Erfüllung behördlicher Auflagen sind in dieser Zone trotzdem land- und forstwirtschaftliche Arbeiten durchzuführen. Um diesen Arbeiten nachkommen zu können, übernahmen kürzlich die Bediensteten des Truppenübungsplatzes den ersten von insgesamt neun neuen splittergeschützten Traktoren Steyr 6300 Terrus CVT.

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner bei der Übergabe: „Sie sehen, wie breitgefächert der Aufgabenbereich des Bundesheeres ist. Von der Luftraumüberwachung bis zur Landschaftspflege des Natura 2000-Gebiets. Diese gesamten Herausforderungen sind nur mit einem seriösen Budget erfüllbar. Daher bin ich sehr stolz, dass es uns zum dritten Mal in Folge gelungen ist, das höchste Verteidigungsbudget der Geschichte für das Bundesheer zu erzielen. Damit können wir auch Ihnen ein zur Erfüllung Ihres Auftrages adäquates und sicheres Arbeitsgerät zur Verfügung stellen.”

@Bundesheer/Karlovits
Verteidigungsministerin Klaudia Tanner übergibt den ersten von neun Traktoren an die Bediensteten des Truppenübungsplatzes Allentsteig.

Der Truppenübungsplatz Allentsteig ist mit 157 Quadratkilometern der größte Truppenübungsplatz Österreichs. 110,65 Quadratkilometer davon sind Naturschutz-Natura 2000-Gebiet. Ein hinsichtlich der vorherrschenden Flora und Fauna in Österreich einzigartiges Naturjuwel.

Mit mehr als 200 Schießtagen und etwa 100.000 Nächtigungen pro Jahr verfügt der Truppenübungsplatz über eine hohe Auslastung. Das Bundesheer ist mit der Garnison Allentsteig durch seine insgesamt rund 500 Dauerarbeitsplätze zudem einer der größten Arbeitgeber in der Region Waldviertel.

Quelle@Bundesheer/Karlovits
Bei den mit „Bundesheer” gezeichneten Beiträgen handelt es sich um offizielle Aussendungen oder Artikel der österreichischen Streitkräfte.