Die Rekruten haben im August ihren Dienst beim Österreichischen Bundesheer angetreten und die Basisausbildung absolviert. Die angelobten Soldaten, werden ihren weiteren Dienst als Musiker bei der Militärmusik Tirol ausüben. Als Gäste konnten als höchster militärischer Vertreter, Oberst Anton Frisch sowie die Angehörigen der angehenden Militärmusiker begrüßt werden.

Oberst Frisch eröffnete seine Ansprache mit den Worten: „Eine Angelobung von Rekruten des Österreichischen Bundesheeres ist immer wieder etwas Besonderes. Es wird hierbei klar, dass der Soldat etwas Besonderes ist.” Weiters unterstrich er in seiner Rede: „Sie werden in Zukunft ihren Dienst als Militärmusiker versehen und sind ein wichtiger Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit.”

@Bundesheer/Appeltauer Max
Stellvertretend für ihre Kameraden sprechen die Rekruten das Gelöbnis an der Insignie.

In Anwesenheit ihrer Angehörigen sprachen die Soldaten in der Conrad-Kaserne ihr Gelöbnis auf die Republik Österreich und bejahten damit ihren Dienst beim Österreichischen Bundesheer.

Nach dem Höhepunkt der Angelobung, dem Sprechen des Treuegelöbnisses, wurde der Festakt von der Militärmusik Tirol unter der Leitung von Musikmeister Vizeleutnant Gerold Oberhauser mit der Tiroler Landeshymne offiziell beendet.

Der besinnliche Teil dieses Festaktes wurde vom katholischen Militärseelsorger, Hans-Peter Schiestl und vom evangelischen Militärseelsorger Gross gestaltet.

Quelle@Bundesheer/Appeltauer Max